Selbsthilfe für Suchtkranke organisiert sich häufig in Gruppenarbeit - die Selbsthilfegruppe. Die Teilnehmenden können durch das feed-back der anderen Teilnehmenden zu ihrem eigenen Verhalten Rückmeldung über ihre Wirkung erhalten. So können sie Verhaltensalternativen erarbeiten und im Schutz der Gruppe ausprobieren, bevor sie es in Ihren Lebensalltag integrieren
Beziehungsgestaltung auf der Grundlage des offenen Umgang mit der eigenen Suchterkrankung
- Sensibilisierung für das soziale Umfeld
- Aufbau von Vertrauen – Grundlagen und Gestaltung
- Umgang mit Gefühlen
- Umgang mit Bedürfnissen, Konflikten und Ängsten

Termin

13 Termine
vom 04.04.2017 bis 27.06.2017

19:30 bis 21:45 Uhr

Veranstaltungsort

Spar+Bauverein
Käthe-Steinitz-Str. 9
30655 Hannover

ReferentIn

Michael Maka
Selbsthilfegruppe Konrad
Heinz Dieter Baacke

Kosten

keine

Veranstalter

Katholische Erwachsenenbildung Hannover
Clemensstr. 1
30169 Hannover
Telefon: 0511 16405-40
E-Mail: hannover@keb-net.de

© 2017 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.