Wie wir uns selbst ausbeuten und was die MAV dagegen tun kann.

Im Mai 2016 hat Jörg Stadlinger uns in das Modell Krokodil eingeführt. Seine These: Das Verhältnis von Erfolg und Misserfolg tritt an die Stelle von "Zuckerbrot und Peitsche". Und die scheinbare Selbstständigkeit in der Arbeit frisst auf. Wir hatten die Möglichkeit uns mit den Auswirkungen von indirekter Leitung im 3. Weg zu beschäftigen und konnten feststellen, dass unser altes Rollenverhalten als Mitarbeitervertreter/innen an seine Grenze kommt.

In diesem Seminar soll nun das Thema weiter bearbeitet werden. Wir wollen nach Möglichkeiten suchen, wie wir als Mitarbeitervertretung mit der Situation umgehen können.
Herkömmliche Strategien der Vertretung von Arbeitnehmerinteressen müssen auf den Prüfstein, bearbeitet und neu formuliert werden.
Dies soll hier auf der Basis unserer Erfahrung und Arbeitssituation geschehen.
-Spezialseminar-

Leitung: Harald Losert, Dipl.-Päd.
Referent: Jörg Stadlinger, Geschäftsführer Cogito-Institut Berlin, Philosoph und Germanist

Kosten: 275,00 €/Person (im Einzelzimmer)
Zielgruppe: Mitarbeitervertreterinnen und Mitarbeitervertreter

Termin

3 Termine
vom 10.05.2017 bis 12.05.2017

10:30 bis 13:30 Uhr

Veranstaltungsort

Kath. Bildungsstätte St. Martin
Klosterstraße 28
37434 Rollshausen

ReferentIn

Harald Losert
PM

Kosten

bitte in der Geschäftsstelle erfragen

Veranstalter

Katholische Erwachsenenbildung Region Süd
Klosterstr. 28
37434 Germershausen
Telefon: 05528 9998-56
E-Mail: germershausen@keb-net.de

© 2017 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.